Dream Team wird Mannschaft des Jahres in Niedersachsen

Ein Abend voller Hoffnung, Spannung und purer Emotionen – das war der Ball des Sports in diesem Jahr für die Rollkunstlaufformation Dream Team.

Trotz ihres Titel-Triples, bestehend aus dem Gewinn der Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaft in der vergangenen Saison, war bereits die Nominierung zur Mannschaft des Jahres 2019 durch den LandesSportBund Niedersachsen eine überaus große Überraschung. Aus acht niedersächsischen Vereinen setzt sich die 20-köpfige Formation zusammen. Trainiert wird die Mannschaft von der Sportwartin des RSV Einbeck, Annette Ziegenhagen-Gielnik. Damit repräsentiert das Dream Team sowohl national als auch international das Land Niedersachsen und bildet ein sportliches Aushängeschild.

Als einzige nicht-olympische Sportart mit den weiteren Anwärtern auf den Titel in einer Reihe genannt zu werden, empfand das Team schon als eine ganz besondere Auszeichnung. Hierzu zählten neben der Damenfußballmannschaft vom VFL Wolfsburg, den Wasserballern von WASPO 98 Hannover und dem Beachvolleyball-Duo vom FC Schüttorf 09 auch die derzeit in der Handball-Bundesliga so erfolgreichen Recken vom TSV Burgdorf.

Die Laudatio für die Mannschaft des Jahres hielt der neue Oberbürgermeister der Stadt Hannover, Belit Onay. Mit seiner Rede spannte er die Zuschauer im ausverkauften Kuppelsaal des Congress Centrums lange auf die Folter. Er sprach zunächst von der herausragenden Leistung, die in der letzten Saison über die Landesgrenzen hinaus erbracht wurde. Anschließend betonte er die Wichtigkeit von Vertrauen, Präzision und Geschicklichkeit in der entsprechenden Sportart. Jede Bewegung von Arm und Kopf sowie jeder kleinste Fehler seien entscheidend über Sieg und Niederlage, so Onay. Da all diese Aussagen noch auf jede der nominierten Mannschaften hätte zutreffen können, löste der Laudator erst mit dem letzten Satz seiner Ansprache die Spannung auf und gratulierte zum Weltmeistertitel, der von der Mannschaft des Jahres im Herbst in Barcelona erlaufen worden war. Damit stand fest, dass sich das Dream Team vollkommen unerwartet gegen die anderen Nominierten durchgesetzt hatte. Unter Jubel und begleitet von vielen Freudentränen betrat die gesamte Mannschaft stürmisch beklatscht vom Publikum im Saal die Bühne. Die beiden Moderatoren des Abends, Jasmin Wiegand und Tom Bartels, freuten sich mit den Rollsportlern und überreichten dem Team feierlich den großen gläsernen Pokal mit Gravur.

Es folgten Foto- und Interviewtermine sowie eine rauschende Ballnacht, die für das Team durch den Titelgewinn nicht hätte schöner verlaufen können:

Gruppenfoto3.jpgGruppenfoto1.jpg

Aktualisiert (Donnerstag, den 09. Juli 2020 um 08:44 Uhr)